Kontakt
   
 

Zusammenarbeit mit Experten im Bereich Ozon und Feinstaub



Das FME arbeitet beim Thema Feinstaub mit dem international ausgewiesenen Experten Prof. Baltensperger vom Paul Scherrer Institut zusammen. Und mit Dr. med. Otto Brändli steht dem FME ein namhafter Experte für den Bereich Ozon zur Verfügung.

Urs Baltensperger ist Leiter des Labors für Atmosphärenchemie am Paul Scherrer Institut und Professor der ETH Zürich. Schwergewichte seiner Forschung liegen bei der Untersuchung der Bildungsprozesse von Feinstaub (z.B. in einer speziellen Smogkammer), in der Quellenzuordnung von Feinstaub mittels neuartiger Methoden und den Auswirkungen des Feinstaubs auf das Klima (z.B. mit einem kontinuierlichen Messprogramm auf dem Jungfraujoch). Im Rahmen eines von Urs Baltensperger initiierten und koordinierten EU-Projekts wurden auch erstmals die Effekte von Aerosol, das in der PSI-Smogkammer erzeugt wurde, auf verschiedenste Zellen untersucht.

Dr. Otto Brändli war Präsident der Lungenliga Zürich und war vor seiner Pensionierung 30 Jahre als Chefarzt in der Zürcher Höhenklinik Wald tätig. Auf Grund seiner langjährigen Erfahrungen als Lungenspezialist gilt er als Experte im Bereich der gesundheitlichen Auswirkungen von Luftverschmutzung und Zigarettenrauch.

 © Copyright FME – Forum Medizin und Energie